Kündigung während der Krankheit

Kündigung während der Krankheit – geht das?

Viele Leute glauben, dass Ihnen nicht gekündigt werden kann, solange sie krank sind. Dies ist jedoch ein großer Irrtum. Auch während der krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit eines Arbeitnehmers hat der Arbeitgeber die Möglichkeit, eine Kündigung auszusprechen. Unter Umständen sogar wegen der Krankheit!

Die einzige Form der Kündigung, die während der Krankheit des Arbeitnehmers praktisch ausscheidet, ist die fristlose Kündigung aus wichtigem Grund. Denn diese muss vom Arbeitgeber  innerhalb von zwei Wochen nach Kenntnis des Grundes ausgesprochen werden. Ist ein Arbeitnehmer also länger als zwei Wochen krank, ist die Gefahr einer fristlosen Kündigung gering. Etwas anderes gilt jedoch für die Kündigung unter Einhaltung der Kündigungsfrist. Diese kann vom Arbeitgeber auch während der Krankheit jederzeit ausgesprochen werden, sei es wegen eines Fehlverhalten des Arbeitnehmers, sei es aus Gründen in der Person des Arbeitnehemers, sei es aus betrieblichen Gründen.

Eine Kündigung wegen der Krankheit kommt insbesondere bei häufigen Kurzerkrankungen oder dauerhafter Arbeitsunfähigkeit (ab ca. 1,5 Jahren) in Betracht.

Recommend this page!
Verbindung zu meinem Contact
Verbindung zu meinem Goodreads
Rufen Sie gerne an:
030 23 63 07 01
Von 8 - 18 Uhr
Rechtsanwalt Dr. Christopher Kasten - Welser Straße 10 - 12, - 10777 Berlin - Telefon: (030) 23 63 07 01 - Fax: (030) 23 63 07 02 - E-Mail: buero@rechtsanwalt-kasten.de